Anbieter / Datenschutz

EvoBus GmbH

Fasanenweg 10
70771 Leinfelden-Echterdingen
Deutschland

E-Mail: info.evobus@daimlertruck.com
Telefon: +49 731-181-0

Vertreten durch die Geschäftsführung:
Till Oberwörder (Vorsitzender/CEO), Michael Klein, Peter Rödder, Mirko Sgodda, Lutz Wittig

Handelsregister beim Amtsgericht Stuttgart, Nr. HRB 17316
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 147 032 272

Part Screening - Die Machbarkeitsanalyse Ihres Portfolios

Den erfolgreiche Start für die additive Transformation in Ihrem Unternehmen bildet das Part Screening.

Als Ihr individueller Lösungsanbieter im Bereich des 3D-Drucks, helfen wir Ihnen damit einen effizienten Einstieg in die Additive Fertigung zu finden. Für umfangreiche und praxisnahe Problem- und Potenzialanalysen sowie individuelle Beratungen, stehen wir Ihnen dabei im Rahmen unserer Workshops zur Verfügung.

Fortführend können Sie uns im Rahmen unserer standardisierten Serviceleistung Teilelisten ihres Produktportfolios zukommen lassen. Daraufhin führen wir eine fundierte Machbarkeitsanalyse durch und melden Ihnen die Ergebnisse zurück.

Starten Sie jetzt effektiv durch

Kontaktieren Sie uns unverbindlich über E-Mail:
additive-manufacturing-solutions@daimlertruck.com

Workshop

In einem individuell auf Ihr Unternehmen abgestimmten Workshop bieten wir eine professionelle und praxisnahe Beratung zur additiven Transformation, deren Grundlagen, Herausforderungen und möglichen Maßnahmen in Ihrem Unternehmen an.

Des Weiteren findet eine Potenzialanalyse Ihres Teileportfolios anhand bewährter Methoden sowie die Identifikation additiv umsetzbarer Teile statt.

Part Screening

Serviceleistung

Auf Basis von Teilelisten mit bestimmten Parameterinformationen bewerten wir in einem standardisierten Verfahren die technische Umsetzbarkeit sowie die wirtschaftlichen Potenziale Ihres Teileportfolios für die Additive Fertigung.

Part Screening

Digital Value Chain – Unser 3D-Druck Erfolgskonzept für Ihre Zukunft

Digital Value Chain

Part Screening

Gemeinsam betrachten wir beim Part Screening Ihr Produktportfolios sowie Ihre individuellen Probleme in der Teileverfügbarkeit. Durch eine umfassende Analyse definieren wir Potenziale und erarbeiten ein Konzept zum Einsatz der Additiven Fertigung, um Ihre Probleme nachhaltig zu lösen.

Part Screening

Das sind Wir – Das Team hinter AMS

Wir, von Additive Manufacturing Solutions (AMS), haben den Fokus auf stetige Anpassungen an unser dynamisches Marktumfeld gelegt. Durch den Einsatz der Additiven Fertigung ist es uns gelungen, langfristige und nachhaltige Mehrwerte und Lösungen für unser Unternehmen zu schaffen. In den letzten Jahren haben wir uns mit sämtlichen Themen rund um Werkstoffe, Fertigungsverfahren, Qualitätsrichtlinien sowie mit der digitalen Transformation in der Additiven Fertigung entlang der gesamten Wertschöpfungskette beschäftigt.

Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen als Dienstleister unsere einzigartigen Kompetenzen zur Verfügung zu stellen, um gemeinsam aktuelle Probleme Ihres Unternehmens zu lösen. Wir unterstützen Sie dabei, mit Hilfe der Additiven Fertigung Ihr Business erfolgreich und nachhaltig für die Zukunft aufzustellen.

Die Additive Fertigung bietet uns, in Kombination mit einem gezielten Part-Screening, die Chance, relevante Ersatzteile zu identifizieren. Diese können wir zukünftig aus einem Digitalen Lager abrufen, um Lieferzeiten und Lagerkosten signifikant zu reduzieren.

Christian Lehner

Leitung Kundendienst, Carthago Reisemobilbau GmbH

Durch unsere Aktivitäten zur Additiven Fertigung in den letzten Jahren wurde Step für Step das immense Potential der Technologie entlang der kompletten Wertschöpfungskette ersichtlich. Die Chancen für das eigene Unternehmen sowie für die Kunden reicht von Einsparungspotentialen bis hin zu neuen Geschäftsmodellen. Der 3D-Druck-Technologie gehört die Zukunft. Davon sind wir überzeugt!

Ralf Anderhofstadt

Head of Center of Competence Additive Manufacturing (3D-Printing), Printing-Shop & Media – Daimler Buses

Der 3D-Druck stellt für uns die perfekte Ergänzung zum bestehenden Geschäftsmodell dar.
Es ergeben sich durch diese Technologie sowohl in puncto Verfügbarkeit der Teile beim Kunden als auch der Produktion, aber auch mit Blick auf Prozessverschlankungen und Kostenvermeidung, große Potentiale.

Bernd Mack

Head of Customer Services & Parts (CSP) – Daimler Buses

Ich bin wirklich begeistert von dieser Technologie. Sie ist kundenfreundlich, weil gewünschte Produkte, z.B. Ersatzteile, viel schneller verfügbar sind – und der Kunde genau das erhält, was er benötigt. Sie ist nachhaltig, weil „on demand“ produziert werden kann: weniger Verpackungsmaterial, weniger Lagerfläche, weniger Ausschuss! Und sie ist dadurch auch wirtschaftlich, für unsere Kunden und für uns. Sprich: Wir haben viele positive Erfahrungen mit 3D-Druck gemacht und viel Wissen aufgebaut – das wollen wir gerne weitergeben.

Till Oberwörder

Head of the Division Daimler Buses

Es war in der Tat faszinierend an einem Workshop über die additive Fertigung mit den Kollegen des EvoBus-Kompetenzzentrums teilzunehmen. Im Hinblick auf die Technologie sind die Hauptvorteile, von denen ich Kenntnis genommen habe, die hochflexiblen Produktionsmengen, die hohe Geschwindigkeit und die großartige Qualität der Produktion sowie die Möglichkeit der Wiederverwendung von Pulverresten aus dem vorherigen Produktionszyklus, wodurch praktisch kein Abfall entsteht. Ich bin davon überzeugt, dass es für Unternehmen ein immenses, ungenutztes Potenzial gibt, um durch den Einsatz der additiven Fertigung für sorgfältig ausgewählte Teile die Lagerhaltungskosten, die Versandkosten und die Zeit bis zur Markteinführung zu senken. Daher freue ich mich sehr, Teil des Teams zu sein, das diese Potenziale für die DTAG in der Region Naher Osten und Nordafrika erschließt.

Alexandru Matei

Head of Business Development Customer Services Daimler Trucks - Daimler Commercial Vehicles MENA FZE

Wir sind langjähriger Partner und Zulieferer von Daimler Buses im Bereich Kunststoff-Tiefziehen. Wir freuen uns sehr, dass wir durch Additive Manufacturing Solutions den industriellen 3D-Druck bei uns vorantreiben können und als strategischer Partner Daimler Buses weiterhin zu begleiten. Erstens ergänzt der industrielle 3D-Druck unser bestehendes Portfolio optimal und zweitens positionieren wir uns dadurch ideal für die Zukunft durch diese spannende Technologie in all ihren Facetten.

Elmar Mack

Geschäftsführer Mack Kunststofftechnik GmbH & Co. KG

Unsere Leistung in Zahlen

Bis zu

80 %

Reduzierung der Beschaffungszeit

Über

7.000

identifizierte, potentielle 3D-Druckteile

Mehr als

400

freigegebene, unterschiedliche Ersatzteile

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen oder Interesse an unserem Leistungsportfolio? Dann kontaktieren Sie uns unter folgender E-Mail-Adresse. Wir helfen Ihnen gerne weiter!