Anbieter / Datenschutz

EvoBus GmbH

Fasanenweg 10
70771 Leinfelden-Echterdingen
Deutschland

E-Mail: info.evobus@daimlertruck.com
Telefon: +49 731-181-0

Vertreten durch die Geschäftsführung:
Till Oberwörder (Vorsitzender/CEO), Michael Klein, Peter Rödder, Mirko Sgodda, Gustav Tuschen, Lutz Wittig

Handelsregister beim Amtsgericht Stuttgart, Nr. HRB 17316
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 147 032 272

Additive Aufbereitung – Mit 3D-Druck als Enabler – Von der Idee zum verwendbaren 3D-Modell

Die Grundlage für die Additive Fertigung bildet die Additive Aufbereitung der Daten ausgewählter Bauteile. Im Rahmen unseres Workshops geben wir Ihnen einen Überblick über die Möglichkeiten der Datenerstellung, des Produktschutzes sowie Oberflächengestaltung der Bauteile Ihres Produktportfolios.

Zusätzlich bieten wir Ihnen separate Serviceleistungen zu den einzelnen Aufbereitungsschritten der 3D-Modelle an, um Ihre spezifischen Bedarfe abzudecken und perfekt auf Sie abgestimmte Lösungen zu identifizieren.

Schaffen Sie jetzt die notwendige Basis

Kontaktieren Sie uns unverbindlich über E-Mail:
additive-manufacturing-solutions@daimlertruck.com

Workshop

Im Zuge des Workshops zeigen wir Ihnen eine Komplettlösung für die Additive Aufbereitung Ihrer Daten auf und gehen detailliert auf verschiedene Möglichkeiten zur Erstellung der für den 3D-Druck verwendbaren Datensätze ein.

Darüber hinaus stellen wir Ihnen verschiedene Optionen zum Produktschutz dar und präsentieren Ihnen Alternativen zur individuellen Oberflächengestaltung.

Part Screening

Datenerstellung

Bei der Datenerstellung werden 3D-Modelle mittels Scanverfahren und Rekonstruktion erzeugt. Hierzu bieten wir Ihnen umfangreiche Möglichkeiten um höchste Qualität für Ihre Produkte zu gewährleisten.

Part Screening

Branding

Um umfangreichen Produktschutz und einzigartige Produktauthentifizierung sicherzustellen, bieten wir Ihnen exklusive Brandingvarianten für Ihre Produkte. Mit Hilfe dieser Möglichkeiten werden Ihre Produkte optimal vor Produktpiraterie geschützt und die eindeutige Identifikation Ihrer Bauteile ermöglicht.

Part Screening

Texturierung

Durch ausgewählte Verfahren ist es uns möglich, Ihre spezifischen Anforderungen an die Oberflächenstruktur der Produkte umzusetzen. Die individuellen optischen Kriterien werden in die Datensätze integriert und weisen somit im Design keinerlei sichtbare Unterschiede zu konventionell gefertigten Teilen auf.

Part Screening

Digital Value Chain – Unser 3D-Druck Erfolgskonzept für Ihre Zukunft

Digital Value Chain

Additive Aufbereitung

Die Grundlage für die Additive Fertigung von Bauteilen wird mit Hilfe der Additiven Aufbereitung geschaffen. Diese umfasst neben der Erstellung von 3D-Modellen, auch den Produktschutz durch exklusives Branding sowie die individuelle Oberflächengestaltung durch spezifische Texturierung.

Addtive Processing

Das sind Wir – Das Team hinter AMS

Wir, von Additive Manufacturing Solutions (AMS), haben den Fokus auf stetige Anpassungen an unser dynamisches Marktumfeld gelegt. Durch den Einsatz der Additiven Fertigung ist es uns gelungen, langfristige und nachhaltige Mehrwerte und Lösungen für unser Unternehmen zu schaffen. In den letzten Jahren haben wir uns mit sämtlichen Themen rund um Werkstoffe, Fertigungsverfahren, Qualitätsrichtlinien sowie mit der digitalen Transformation in der Additiven Fertigung entlang der gesamten Wertschöpfungskette beschäftigt.

Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen als Dienstleister unsere einzigartigen Kompetenzen zur Verfügung zu stellen, um gemeinsam aktuelle Probleme Ihres Unternehmens zu lösen. Wir unterstützen Sie dabei, mit Hilfe der Additiven Fertigung Ihr Business erfolgreich und nachhaltig für die Zukunft aufzustellen.

Die Additive Fertigung bietet uns, in Kombination mit einem gezielten Part-Screening, die Chance, relevante Ersatzteile zu identifizieren. Diese können wir zukünftig aus einem Digitalen Lager abrufen, um Lieferzeiten und Lagerkosten signifikant zu reduzieren.

Christian Lehner

Leitung Kundendienst, Carthago Reisemobilbau GmbH

Durch unsere Aktivitäten zur Additiven Fertigung in den letzten Jahren wurde Step für Step das immense Potential der Technologie entlang der kompletten Wertschöpfungskette ersichtlich. Die Chancen für das eigene Unternehmen sowie für die Kunden reicht von Einsparungspotentialen bis hin zu neuen Geschäftsmodellen. Der 3D-Druck-Technologie gehört die Zukunft. Davon sind wir überzeugt!

Ralf Anderhofstadt

Head of Center of Competence Additive Manufacturing (3D-Printing), Printing-Shop & Media – Daimler Buses

Der 3D-Druck stellt für uns die perfekte Ergänzung zum bestehenden Geschäftsmodell dar.
Es ergeben sich durch diese Technologie sowohl in puncto Verfügbarkeit der Teile beim Kunden als auch der Produktion, aber auch mit Blick auf Prozessverschlankungen und Kostenvermeidung, große Potentiale.

Bernd Mack

Head of Customer Services & Parts (CSP) – Daimler Buses

Ich bin wirklich begeistert von dieser Technologie. Sie ist kundenfreundlich, weil gewünschte Produkte, z.B. Ersatzteile, viel schneller verfügbar sind – und der Kunde genau das erhält, was er benötigt. Sie ist nachhaltig, weil „on demand“ produziert werden kann: weniger Verpackungsmaterial, weniger Lagerfläche, weniger Ausschuss! Und sie ist dadurch auch wirtschaftlich, für unsere Kunden und für uns. Sprich: Wir haben viele positive Erfahrungen mit 3D-Druck gemacht und viel Wissen aufgebaut – das wollen wir gerne weitergeben.

Till Oberwörder

Head of the Division Daimler Buses

Unsere Leistung in Zahlen

Bis zu

80 %

Reduzierung der Beschaffungszeit

Über

7.000

identifizierte, potentielle 3D-Druckteile

Mehr als

400

freigegebene, unterschiedliche Ersatzteile

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen oder Interesse an unserem Leistungsportfolio? Dann kontaktieren Sie uns unter folgender E-Mail-Adresse. Wir helfen Ihnen gerne weiter!